Volltextsuche

>

Veranstaltungen

Wichtige Termine der Kirchen, Vereine und Feuerwehren

Anzeigen:
Suchtext:
Kategorien:
Sep
24
Büchertreff
24.09.2019 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Kulturgemeinschaft, Arbeitskreis Literatur
Ort: LÄNDE, Seestr. 24

Maria Beig und ihre "Chronik von Oberschwaben" sind Thema beim Büchertreff
 
Beim nächsten Literaturtreff, am Dienstag, 24. September um 19.30 Uhr in der Lände, wird Lorenz Göser in Leben und Werk von Maria Beig einführen und die abendliche Gesprächsrunde um die nachstehenden Bücher moderieren. An alle Beig-Leser*innen und Oberschwaben-Interessierte ergeht herzliche Einladung.   
 
Maria Beig wurde 1920 als viertes von acht Mädchen und fünf Buben auf einem Bauernhof bei Tettnang geboren. Mit 18 begann sie eine Ausbildung zur Hauswirtschaftslehrerin und ist diesem Beruf bis zu ihrer vorzeitigen Pensionierung 1977 treu geblieben. Dann aber hat sie sich lang angestaute Erinnerungen von der Seele geschrieben, die als "eine Chronik von Oberschwaben" 1982 der Öffentlichkeit preisgegeben wurden. Und "stell dir vor, Maria Beig hätte nicht geschrieben! Dann wäre das alles sang- und klanglos untergegangen!" – meint Martin Walser. (Was nicht ganz stimmt: In Retterschen gibt der "Verein zur Erhaltung der Hofanlage Milz" immer wieder mal Einsicht in jene bewahrte Zeit voller Mühsal und Wandel.) Maria Beig war selber auf einem Hof daheim und stellt im "Rabenkrächzen" anlässlich einer Beerdigung die Verwicklungen und Schicksale der Geschwister vor. Dabei hält sie sich lakonisch an die nüchternen Tatsachen; - die allein sind schon herber Erzählstoff genug.
 
Aber als wäre nicht schon im ersten Anlauf "eine Spur zu viel geboren, gelitten, gestorben und geweint" worden, und so, als hätte sie im "Rabenkrächzen" die "gängige Vorstellung von der dörflichen Welt als heiler Welt" nicht schon genügend zerstört,  reicht Maria Beig ein Jahr später, 1983, die bitteren Lebensgeschichten von vier weiteren "Heldinnen" nach – die allesamt "Hochzeitslose" sind, so denn der Titel ihres zweiten Buches, dessen Lektüre gleichfalls Gesprächsgrundlage sein soll, ebenso wie der 2009 erschienene "Lebensweg" der Autorin selbst.   
 
Dazwischen aber gibt es ein Dutzend weiterer Romane, nicht mehr nur vom bäuerlichen Leben und der "Urgroßelternzeit", sondern bis hin in die Enkelgeneration der "Buntspechte" (2002) in einer Reihenhaussiedlung. Neben dem Gespräch über die drei vorab ausgewählten Bände sind auch Beiträge über andere Beig-Lektüren sowie einschlägige eigene Erfahrungen willkommen, indem sie unseren Blick auf das Gesamtwerk erweitern. Mit ihren Lebensgeschichten hat sie aber nicht nur uns Hiesige tief berührt, sondern auch viele Leser*innen in England und Amerika. – Im September 2008 wurde mit Maria Beig eine Ikone für Oberschwaben zu Grabe getragen – wohl versehen mit allerhand Literaturpreisen und Ehrungen.  

Sep
25
Radtour ins Bodensee-Hinterland
25.09.2019 um 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Amt für Tourismus, Kultur & Marketing
Ort: Treffpunkt: Tourist-Information im Bahnhof, Nonnenbacher Weg 30
Sep
25
Gemeinderatssitzung
25.09.2019 um 16:30 Uhr
Veranstalter: Gemeindeverwaltung
Ort: Sitzungssaal Rathaus
Sep
25
Kindervorstellung: Das Wangener Puppentheater spielt: "Kasper & die Rumpel-Pumpel-Entführung", Eintritt: 1,00 EUR/Person. Mit Gästekarte frei
25.09.2019 um 17:00 Uhr
Veranstalter: Amt für Tourismus, Kultur & Marketing
Ort: LÄNDE, Seestr. 24
Sep
25
Führung durch die Ausstellung Kees Tillema
25.09.2019 um 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturgemeinschaft, Arbeitskreis Kunst
Ort: LÄNDE, Seestr. 24
Einträge insgesamt: 244
[1]      «      2   |   3   |   4   |   5   |   6      »      [49]

Möchten Sie über Ihre Veranstaltung informieren?

Wenn Sie eine Veranstaltung auf der Kressbronner Homepage veröffentlichen möchten, senden Sie bitte einen entsprechenden Text sowie ein Foto an das Amt für Tourismus, Kultur und Marketing, Ulrike Martin, E-Mail: martin(@)kressbronn.de oder nehmen Sie bei Fragen direkt telefonisch Kontakt auf unter 07543 9665-21.

Nach oben