Volltextsuche

>

Aktuell

Kinderbetreuungseinrichtungen

Neuorganisation des Anmeldeverfahrens der kommunalen Kinderbetreuungseinrichtungen – Mehr und übersichtlichere Informationen für die Eltern

Das Anmeldeverfahren für die Kinderbetreuungseinrichtungen der Gemeinde Kressbronn a. B. wurde zum laufenden Anmeldejahr neu organisiert. Dabei wurden neue Aufnahmeanträge, eine neue Elterninformationsbroschüre und eine neue Informationsbroschüre für Interessenten gemeinsam von den Leitungen der
Kinderbetreuungseinrichtungen und der Gemeindeverwaltung ausgearbeitet.

Will man ein Kind in eine kommunale Kinderbetreuungseinrichtung geben, so muss dieses am Anmeldeverfahren teilnehmen. Im Verfahren wird ermittelt, wer in welcher Einrichtung einen Betreuungsplatz erhält. Dieses Verfahren wurde nun in Zusammenarbeit mit den gemeindlichen Einrichtungen optimiert, aufeinander abgestimmt und vereinheitlicht. In diesem Rahmen wurde auch die Information der Eltern verbessert. Eine neue Elterninformationsbroschüre (Anmeldeheft) informiert die Eltern nun umfassend über die Benutzung der Einrichtungen und was alles zu beachten ist. In der Elterninformation finden sich unter anderem Informationen zur An- und Abmeldung, Mittagessen, Schließtage, Krankheit des Kindes oder auch zu Themen wie Datenschutz und Gebühren. „Mit der neuen Elterninformationsbroschüre wollten wir den Eltern einen kleinen Leitfaden zur Hand geben. Heute ist vieles anders als früher, da ist es immer gut, wenn man Informationen verständlich aufbereitet“, so Bürgermeister Daniel Enzensperger.

Neben der Neuorganisation des Anmeldeverfahrens wurde auch eine neue Informationsbroschüre für potentielle Interessenten der Kinderbetreuungseinrichtungen entwickelt. Diese soll die Eltern darüber informieren, wie das Bewerbungsverfahren um einen Betreuungsplatz funktioniert und einen ersten Einblick in die Arbeit unserer drei Einrichtungen Parkkindergarten, Nonnenbachkindergarten und Kleinkinderhaus Pünktchen bieten. „Die Informationsbroschüre schicken wir den frischgebackenen Eltern gleich bei unserem Willkommensgruß und der Gratulation zur Geburt mit, sie ist aber auch in den Einrichtungen oder auf dem Rathaus erhältlich“, so der Bürgermeister.  Mit der Neuorganisation des Anmeldeverfahrens und vor allem den neuen Informationsbroschüren leistet die Gemeinde einen weiteren Beitrag zur Transparenz und verbessert die Information der Eltern.