Seite drucken
Gemeinde Kressbronn (Druckversion)

Gäste Aktuell

Sommerkino auf dem Hof Milz: "Django - Ein Leben für die Musik"

Sommerkino auf dem Hof Milz: „Django – Ein Leben für die Musik“
Regie: Etienne Comer, F 2017. Mit Reda Kateb, Cécile de Franc, Bea Palya u. a.
Biopic über den legendären Gitarristen Django Reinhardt, der 1943 vor den Nazis flieht, als er sich weigert, eine Tournee in Deutschland zu spielen


http://www.dailymotion.com/video/x682xo2


Frankreich 1943: Der Jazzgitarrist, Django Reinhardt, Sinti und somit Beuteschema der Nazis, ist einer der beliebtesten Entertainer und Musiker seiner Zeit. Er begeistert sein Publikum mit seinem lebhaften Gypsy-Swing und spielt immer wieder in ausverkauften Konzertsälen. Er zieht selbst Offiziere der Wehrmacht in seinen Bann. Eines Tages kommt Josef Goebbels auf ihn zu, um ihn für eine Tournee nach Berlin zu holen. Django Reinhardt möchte sich nicht von den Nazis vereinnahmen lassen und setzt sich wenige Tage vor Reisebeginn erfolgreich ab. Mit seiner schwangeren Frau Naguine taucht er bei einer Familie in der Nähe des Genfer Sees unter. Gemeinsam mit weiteren Familienmitgliedern planen sie, über den Genfer See in die Schweiz zu gelangen. Doch die Nazis haben Djangos Spur bereits aufgenommen…

Ist Kunst politisch? Im Gegensatz zu herkömmlichen Biopics zeigt das Regiedebüt des Produzenten Etienne Comar nicht den gesamten Lebensweg des Musikers, sondern konzentriert sich auf das Jahr 1943. „Django – Ein Leben für die Musik“ ist das stimmige Bild eines außergewöhnlichen Künstlerlebens, exzessiv, improvisiert und unkonventionell.

Donnerstag, 9. August 2018, um 19.30 Uhr
Scheuer der Hofanlage Milz, Dorfstr. 56, Kressbronn-Retterschen

Eintritt:
Regulär: 5,00 €
Kulturgemeinschaftsmitglieder, Schüler & Studenten: 4,00 €.
Mit Gästekarte frei.

http://www.kressbronn.de/de/gaeste/ihr-urlaubsort/gaeste-aktuell.html