Volltextsuche

>

Gäste Aktuell

Literaturtreff mit dem Buch von Arno Geiger "Unter der Drachenwand"

Arno Geiger: "Unter der Drachenwand"

"Wie könnte sich das angefühlt haben, im fünften, sechsten Kriegsjahr zu leben?" - Das ist der Ausgangspunkt für den österreichischen Schriftsteller Arno Geiger, von dem aus er uns in das Kriegsjahr 1944 und an den Mondsee im Salzkammergut führt. Dort nämlich lässt er in seinem jüngsten Roman "Unter der Drachenwand" eine Reihe meist junger Leute das Kriegsende erwarten, abseits des "großen Krieges".

Im Mittelpunkt steht der kriegsmüde Veit Kolbe, der mit einer Verwundung zur Erholung an den Mondsee kommt. Da ist seine Zimmernachbarin Margot, die es mit ihrem Baby aus Darmstadt hierher verschlagen hat. Und da ist die Lehrerein Margarete, die in "Schwarzindien" 35 aus Wien verschickte Mädchen zu betreuen hat. Geiger erzählt von Veits Albträumen und der verstörenden Normalität im Dorf, vom Warten auf das Kriegsende, aber auch vom verzweifelten Kampf Oskar Meyers um das Überleben seiner Familie.

Das Gespräch über diesen Roman, der übrigens für den deutschen Buchpreis vorgeschlagen ist, wird Karl Alfred Schwaderer moderieren. Wie immer sind Gäste herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 25. September 2018, um 19.30 Uhr
LÄNDE, Seestr. 24, Kressbronn a. B.