Menü

Ausbau von Photovoltaik-Anlagen

In der Gemeinde Kressbronn a. B. wurde bereits seit vielen Jahren auf neu erbauten oder sanierten kommunalen Liegenschaften Photovoltaik-Anlagen installiert. Diese befinden sich auf der Festhalle, der Seesporthalle, der Nonnenbachschule, dem Bildungszentrum Parkschule, dem Parkkindergarten, dem Feuerwehrhaus und auf dem Bauhof. Auf Grund des Ziels, die CO2-Neutralität zu erreichen und durch die stark gestiegenen Energiepreise, wurde eine Photovoltaik-Potenzialanalyse mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtung für die kommunalen Liegenschaften durchgeführt. Es werden nun weitere Photovoltaik-Anlagen auf kommunalen Liegenschaften errichtet.

Dieses Jahr (2023) sind auf folgenden Liegenschaften der Gemeinde Photovoltaikanlagen geplant:

  • Aussegnungshalle mit einer Leistung von 20 kWp
  • Bücherei mit einer Leistung von 30 kWp
  • Kleinkinderhaus Pünktchen mit einer Leistung von 16 kWp
  • Naturstrandbad mit einer Leistung von 20 kWp
  • Rathaus (Nebengebäude) mit einer Leistung von 30 kWp

2024 sind auf folgenden Liegenschaften Photovoltaik-Anlagen geplant:

  • Bildungszentrum Parkschule (Erweiterung) mit einer Leistung von 120 kWp
  • evtl. Nonnenbachschule (Erweiterung) mit einer Leistung von 15 kWp

Für den Ausbau von Photovoltaikanlagen auf dem Bildungszentrum Parkschule (BZP) muss das Dach des Altbaus komplett saniert werden. Die Planung zur Dachsanierung wurde deshalb bereits ebenfalls auf den Weg gebracht. 

Weitere Gebäude sowie weitere Erweiterungspotentiale für PV-Anlagen auf kommunalen Liegenschaften werden geprüft. 

Kurzüberblick

Ziel

Weiterer Ausbau von kommunalen Photovoltaik-Anlagen auf gemeindlichen Liegenschaften zur Eigenstromnutzung

Beschreibung

Die Gemeinde baut auf weiteren öffentlichen Einrichtungen zur Eigenstromnutzung Photovoltaikanlagen aus. In einem ersten Schritt ist geplant, nahezu jede öffentliche Einrichtung mit einer PV-Anlage auszustatten. Im Weiteren wird geprüft, die Anlagen zu erweitern oder weitere Gebäude der Gemeinde mit nichtöffentlicher Nutzung auszustatten.

Projektbeginn

2022

Projektende

2024

Beratungen im Gemeinderat

  • 28.09.2022 (Beschluss zum Ausbau weiterer Photovoltaikanlagen)

Bürgerbeteiligung

Information

Kosten

ca. 400.000  Euro für den Ausbau von PV-Anlagen
ca. 490.000 Euro für die Dachsanierung am BZP

Finanzierung

  • Eigenmittel der Gemeinde
  • Fördermittel für die Dachsanierung am BZP

Aktueller Status

In Planung

Zurück