Menü
Landschaft Kressbronn am Bodensee

Pressemitteilungen

360.000 Euro für die Nonnenbachschule

Schulleiterin Susanne Hartrampf und Bürgermeister Daniel Enzensperger freuen sich über die gelungene Sanierung

Die Gemeinde Kressbronn a. B. hat die Sanitäranlagen der Nonnenbachschule in den letzten Monaten komplett saniert und modernisiert. Lehrer- und Schülertoiletten strahlen wieder in neuem Glanz. Außerdem sollen in den nächsten Wochen weitere Schulflure neu gestrichen, CO2-Ampeln installiert und die Beleuchtung auf LED umgestellt werden. „Die Nonnenbachschule ist dem Gemeinderat und mir wichtig. Ich freue mich, dass wir zu einer Verbesserung der Lernatmosphäre für die Schülerinnen und Schüler beitragen konnten. Mein herzlicher Dank gilt Schulleiterin Susanne Hartrampf und Hausmeister Markus Schnell-Specker, die sich beide für die Sanierung eingesetzt haben“, so Bürgermeister Daniel Enzensperger.

In der Nonnenbachschule gibt es separate Toiletten für Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte. Die bisherigen Toiletten waren in keinem ansprechenden Zustand mehr. Sie wiesen Mängel auf, die Toiletteneinrichtung war teilwiese beschädigt, der Wasserverbrauch durch die alte Spültechnik sehr hoch. Auch waren keine barrierefreien Toiletten vorhanden. In die Modernisierung der Sanitäranlagen investierte die Gemeinde nun rund 250.000 Euro. Alle Toiletten, Spülaborte und auch die Waschbecken wurden komplett ausgetauscht sowie neue und moderne Fliesen bzw. Oberflächen eingebaut. Die lärmintensiven Arbeiten wurden bereits in den Sommerferien begonnen, um den Schulbetrieb möglichst nicht zu stören. Die Arbeiten zogen sich allerdings bis in den November hinein. Für eine temporäre Toilettenlösung war gesorgt.

Neben der Modernisierung der Toiletten steht nun ein weiterer Anstrich, insbesondere der Flure im Süd-West-Flügel der Schule an. Damit wird das von Schulleiterin Susanne Hartrampf neu entwickelte und hellere Farbkonzept auch im restlichen Teil der Schule umgesetzt. Im Rahmen des Gesamtprojekts der LED-Umstellung der kommunalen Liegenschaften soll nun auch die Nonnenbachschule umgerüstet werden. Damit kann auch an der Nonnenbachschule Energie eingespart und ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Letztlich werden für die Klassenzimmer noch CO2-Ampeln angeschafft. CO2-Ampeln zeigen das Erfordernis zum Lüften an und sollen so das Raumklima verbessern. Für diese genannten Maßnahmen investiert die Gemeinde weitere 110.000 Euro. „Insgesamt hat die Gemeinde also 360.000 Euro in die Nonnenbachschule investiert. Ich glaube dies ist ein wichtiges Signal, welchen Stellenwert die Bildung und die Schule für die Gemeinde haben“, so der Bürgermeister. Zum Schluss dankte der Bürgermeister noch Sachgebietsleiter Andreas Wenzler und dem Büro Fakler Architektur Innenarchitektur für die Planung sowie Hausmeister Markus Schnell-Specker für die Koordination zwischen Schule und Baustelle. Auch Schulleiterin Susanne Hartrampf habe sich für die Maßnahmen stark eingesetzt und diese mit Rat und Tat begleitet.