Volltextsuche

>

Archiv

Aufruf zur straffreien Abgabe illegaler Waffen

Das Innenministerium Baden-Württemberg ruft zur Abgabe illegaler Waffen auf und gewährt im Gegenzug Straffreiheit. Auf der Internetseite des Innenministeriums heißt es dazu: „Ob Dachbodenfund, Nachlass oder gar aus zweifelhafter Quelle – wer eine illegale Waffe besitzt, macht sich strafbar. Meist gibt es keinen legalen Weg, die Waffe loszuwerden. Daher gibt es bis zum 1. Juli 2018 die Möglichkeit, illegale Waffen straffrei bei Waffenbehörden oder der Polizei abzugeben.“ Mit jeder abgegebenen illegalen Waffe und Patrone gewinne man ein Stück mehr Sicherheit im Land. Deshalb fordert der Innenminister dazu auf, alle Waffen oder Munition, die ohne eine Genehmigung erworben wurden, rasch abzugeben. Der Verkauf sei jedoch nicht erlaubt. Wer die Waffen abgebe, müsse allerdings auf den korrekten Transport achten. Waffen und Munition müssten getrennt in verschlossenen Behältnissen transportiert werden. Die Amnestie gelte nicht nur für Schusswaffen, sondern auch für verbotene Gegenstände wie Butterflymesser, Schlagringe, Fallmesser und Stahlruten. Bei Unsicherheiten, Fragen oder größeren Mengen an Waffen und Munition wenden Sie sich bitte an den Polizeiposten Langenargen. 
  

Gemeindeverwaltung/Ortspolizeibehörde Kressbronn a. B.