Volltextsuche

>

Aktuell

Besonderes Engagement für die Partnerschaft

Von links:  Stefan Weigele, Karin Tillema, Daniel Enzensperger, Francoise Borne, Danielle Gasparini, René Mercanti
Von links: Stefan Weigele, Karin Tillema, Daniel Enzensperger, Francoise Borne, Danielle Gasparini, René Mercanti

Besonderes Engagement für die Partnerschaft zwischen Maîche und Kressbronn a. B. geehrt

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen Maîche und Kressbronn a. B. wurden besonders engagierten Bürgerinnen und Bürger aus beiden Gemeinden die Medaille der Gemeinde Maîche feierlich überreicht. Aus Kressbronn a. B. wurden Karin Tillema, Hildegard Stengel und Stefan Weigele für ihr Wirken geehrt. Bürgermeister Enzensperger nahm die Medaille für Hildegard Stengel entgegen. „Sie hatten sich früh von den Ideen Alain Menigozs anstecken lassen, über den eigenen Tellerrand hinwegzuschauen, um in einem Land der Dritten Welt nachhaltige Hilfe zu leisten.“, hieß es in der Laudatio. Die Rede war von Ondougou im malischen Dogonland, Partnerstadt von Maîche, wo zahlreiche Projekte realisiert wurden. 

Ausgehend von der Partnerschaft mit Maîche unterstützt die Parkschule seit Beginn der Partnerschaft Maîche-Ondogou 1989 die Kantine der Ecole Fondamentale in Ondogou. Erlöse von Weihnachtsmarkt, Rose-Day, Adventmusik und vielen Unternehmungen einzelner Klassen werden dorthin gespendet. Sogar ein Brunnen wurde von einer 8. Klasse durch Spenden finanziert. Stefan Weigele hat mit seinen Schülern zahlreiche Dinge hergestellt, die zum Wohle der Essensausgabe in Ondogou verkauft werden konnten.

Die Delegationen nach Ondougou, an denen Karin Tillema und Hildegard Stengel mehrfach teilgenommen haben, leiteten eine neue Ära der Zusammenarbeit zwischen Ondogou – Maîche – Kressbronn a. B. ein. Tillema dokumentierte die Fahrten bereits in einer interessanten Fotoausstellung im Rathaus von Kressbronn a. B. Die vielfältigen schulischen Aktionen von Hildegard Stengel und Stefan Weigele mit den Schülern aus der Parkrealschule sind ein Beweis dafür, was man gemeinsam ermöglichen kann. Leider ist aufgrund der Unruhen in Mali momentan kein persönlicher Austausch möglich, da eine Fahrt dorthin zu gefährlich wäre.

Doch nicht nur für das Engagement für Ondougou, sondern auch für das herausragende Engagement für die Partnerschaft zwischen Maîche und Kressbronn a. B. wurden die drei Kressbronner geehrt. „Nur durch Menschen, die die Freundschaft pflegen und sich persönlich einbringen, wird die Partnerschaft zwischen unserer beiden Gemeinden belebt und intensiviert“, bedankte sich Bürgermeister Daniel Enzensperger für ihr herausragendes Engagement.

Gemeindeverwaltung Kressbronn a. B.