Volltextsuche

>

Aktuell

Parkgebühren Strandbad

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 22. März 2017 die Parkgebühren im Gemeindegebiet neugeregelt. In diesem Kontext wurden auch die Parkgebühren für den Strandbadparkplatz erhöht. Erwartungsgemäß stößt die Erhöhung von Parkgebühren auf wenig Verständnis.

Der Grund für die Erhöhung der Parkgebühren für den Strandbadparkplatz liegt an mehreren Faktoren: Einerseits sind die Parkgebühren im Bereich Strandbad im Verhältnis zu anderen Bereichen sehr günstig gewesen. Die Gemeinde musste hier daher eine Anpassung vornehmen, um das Verhältnis zu wahren. Gleichzeitig plant die Gemeinde, den Strandbadparkplatz umfassend zu sanieren. Die Kosten für eine Sanierung belaufen sich nach ersten Kostenschätzungen deutlich über eine Million Euro. Die Gebühren mussten daher vor allem zur Finanzierung der Sanierung angehoben werden. In diesem Kontext war auch klar, dass die Parkgebühren nach der Sanierung deutlich steigen müssen, um diese dann fällige Erhöhung abzufangen, wurden die Gebühren jetzt schon teilweise erhöht, damit die Erhöhung danach geringer ausfällt.

Die Gemeinde muss für Sanierungsmaßnahmen bei steigenden Ausgaben und der normalen Inflation auch irgendwoher die Einnahmen generieren. Im Haushaltsrecht gilt dabei der Grundsatz, dass der Nutzer als Gebührenschuldner vorrangig heranzuziehen ist, bevor allgemeine Steuermittel dafür verwendet werden. Es gibt auch viele Steuerzahler, die das gemeindeeigene Strandbad und den Parkplatz nicht nutzen.

Die Gemeindeverwaltung empfiehlt allen Strandbadnutzern als günstigste Parkmöglichkeit, den Erwerb einer Jahresparkkarte für den Strandbadparkplatz in Verbindung mit einer Saisonkarte. Bei Familiensaisonkarten besteht die Möglichkeit, persönlich eine zweite Jahresparkkarte zu erwerben. 

Gemeindeverwaltung Kressbronn a. B.